AdK-Signet

Lust auf eine kleine Führung?
Rund um das Kunsthandwerk – Rund um den Stadtteil

Zwei erfahrene Stadtteilführerinnen, Maren Cornils und Melanie Ucke, bieten im Zusammenhang mit dem Tag der Offenen Werkstätten Stadtführungen in der Hamburger Neustadt und in St. Georg an. Dort gibt es viel zu entdecken, was Kunst- und Kunsthandwerk-Interessierte mit auf den Weg nehmen können.

Eine Stadt und ihre Gänge: Die Hamburger Neustadt und das Kunsthandwerk

Neustadt Hamburg - Michel im Spiegel
Foto: Melanie Ucke

Gängeviertel, morsche Fachwerkbauten und Häuserzeilen, dicht an dicht mit kleinen Höfen, engen Twieten und schlauchartigen Gängen: Bei diesem Rundgang kommt man nicht nur an historischen Ecken und Kanten vorbei, sondern entdeckt auch, was daraus geworden ist und wie sich die Neustadt zum modernen Viertel entwickelt hat. Die Teilnehmer sehen nach oben und unten, orten Fabelwesen und interessante Medaillons, die man im Vorbeigehen übersieht. Kreative Köpfe haben sich hier niedergelassen und entwerfen Glas- und Keramikobjekte, moderne Möbel, zarten Schmuck, feines Porzellan sowie exklusive Designermode.

Termin: Samstag, 17. April 2010, 14.00 Uhr
Treffpunkt: vor der Handwerkskammer/Holstenwall 12
Dauer: 90 Minuten, ohne Anmeldung
Preis: 12 Euro/Person, ermäßigt 10 Euro (Schwerbehinderte, Arbeitslose, Schüler, Azubis und Studenten), Kinder bis 12 Jahre sind frei.
Es begleitet Sie: Melanie Ucke, KULTOURFREUDE, Telefon 040/237 64 772, www.kultourfreu.de

St. Georg: Hinterhöfe, Gassen, Kunst & Handwerk

Hamburg St. Georg, Hausecke Koppel/Schmilinskystraße
Fotos: Matthias Krüttgen

Erstmals wird zum Tag der offenen Werkstätten der ADK eine Stadtteilführung durch St. Georg angeboten. Es geht in versteckte Hinterhöfe, in Gassen und Passagen. Auf dem 90-minütigen Rundgang werden auch die vier in St. Georg ansässigen AdK-Werkstätten kurz vorgestellt und können im Anschluss an die Tour in Ruhe besichtigt werden. Treffpunkt ist das Foyer in der "Koppel 66", Zugang auch über Lange Reihe 75.

Kunst und Handwerk in St. Georg

Rund um die Wohnstraße Koppel und die geschäftige Lange Reihe, zwischen Mariendom und evangelischer Dreieinigkeitskirche, gibt es jede Menge Kunst und Handwerk zu entdecken: Straßen-Skulpturen, Wandinschriften, Kirchenkunst, Glasmalereien, die Gedenk-Projekte "Stolpersteine" (NS-Opfer) und "Namen und Steine" (Aids-Opfer), denkmalgeschützte Architektur, Bau- und andere Sünden. Vielerlei Betriebe, vom Keller-Atelier bis zur Werkstatt für Luxuskarossen, von der Schmuckwerkstatt (Annette Kutz, AdK) bis zur Glaskunstgalerie (Hartmann Greb, AdK), liegen auf unserem verschlungenen Weg durchs Viertel.

Termin: Sonntag, 18. April 2010, 10.30 Uhr und 15.00 Uhr
Treffpunkt: Foyer "Koppel 66"/Lange Reihe 75
Anfahrt: Bis Hauptbahnhof, die Lange Reihe ist wegen eines Straßenfestes gesperrt.
Dauer: 90 Minuten, ohne Anmeldung
Preis: 15 Euro/Person, ermäßigt 12 Euro
Es begleitet Sie: Maren Cornils, Stadt- und Architekturführungen in Hamburg, , Tel. 040/28 00 78 66

Flugblatt zur Führung herunterladen
» Flugblatt zur Führung (PDF)


[zurück]

Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg e. V. (AdK) · Holstenwall 12, D-20355 Hamburg · Fon +49 40 35905322
Datenschutz  |   Impressum