Adk Hamburg

Aktuell

Image

31. Juli bis 01. September 2024

III. Biennale angewandter Kunst

Die III. Biennale angewandter Kunst führt mit rund 200 Exponaten von über 70 Künstlern und Künstlerinnen die ganze Bandbreite des Begriffes „WERTVOLL“ vor Augen. Gleichzeitig thematisiert die Ausstellung den enormen Wandel von Werten und den Einsatz innovativer Techniken zur Herstellung angewandter Kunst.

Zur Eröffnung am 30. Juli 2024 um 19:00 Uhr im Museum der Arbeit wird der Carolina DʼAmico-Preis für zeitgenössisches Kunsthandwerk vergeben. Die Biennale angewandter Kunst ist ein Kooperationsprojekt der AdK Hamburg mit dem Museum für Hamburgische Geschichte und erstmals auch mit dem Museum der Arbeit.

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg

Image

13. bis 14. Juli 2024

Sommerateliers in Schleswig-Holstein 2024

Die Kunst Schleswig-Holsteins präsentiert sich 2024 wieder in ihrer ganzen Vielfalt: am 13. und 14.7. öffnen die Mitglieder der Landesverbände für angewandte und bildende Kunst (BAK, BBK und GEDOK) ihre Ateliers dem interessierten Publikum.

Über 90 Künstler*innen zeigen in ihren Ateliers, Werkstätten und Galerien ein breites Spektrum aus den Bereichen Metall, Keramik Holz, Textil, Glas, Papier, Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie/Video, Objekt und Installation.

www.sommerateliers-sh.de gibt

Ihnen eine Ubersicht der teilnehmenden Ateliers. Die smartphone-taugliche Webseite ermöglicht eine Suche nach Teilnehmer*innen in den unterschiedlichen Regionen und Genres, auch von unterwegs.

Image

13. und 14. Juli 2024

Das Atelier 48

Die Künstler:

Inken Geertz – Papierbilder und Papierobjekte

Karen Knickrehm – Schmuck und Objekte

Sönke Knickrehm –Objekte und Assemblagen

Claudia Maasböl-Meier – Bildhauerei und Steinmetzarbeiten

Horst Stockdreher– Keramik

Ateliers und auch der Garten Knickrehm sind von 11-18 Uhr geöffnet und begehbar!

Image

Bis 30. September 2024

Arts & Crafts Hamburg

Kreativer Treffpunkt im „Excellent Arts and Crafts“- Hamburg, Pop Up Store der AdK-Hamburg

Gustav Mahler Platz 1 (Colonnaden); Hamburg
Öffnungszeiten: Di.-Sa. 11-18 Uhr. So. + Mo. geschlossen.

Weitere Ausstellungen

Image

20. Juli bis 03. November 2024

Barbara Kahlen: 108 Teeschalen – Chawan 茶わん – Cháwån 茶碗

Seit vielen Jahren liegt der Fokus der Berliner Keramikerin Barbara Kahlen auf der Fertigung von Teeschalen. Ihr Werk bietet einen tiefen Einblick in die Welt der keramischen Materialforschung und die sinnliche Ästhetik der Teeschale als meditatives Kunstwerk. 

Für die Fertigung der kleinen Gefäße setzt sich die Künstlerin intensiv mit der Objektart und der weitverzweigten Kultur hinter den Teeschalen auseinander. Die Erschaffung von Teeschalen ist für Kahlen weit mehr als die Wiederholung einer Form: es ist ein Prozess, bei dem ihre gesammelten Ideen, Erkenntnisse, Experimente und Erfahrungen in jeden Schritt einfließen. Die Philosophie der japanischen Teezeremonie, in der die Schale als „Chawan“ bezeichnet wird, sind für die Keramikerin Teil des Herstellungsprozesses und können in jedem der Gefäße wiederentdeckt werden.


Kunstgewerbemuseum Dresden
Schloss Pillnitz
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden

Abb.: Schwarze Teetasse. © Werkstatt Kahlen

Image

24. März bis 28. Juli 2024

Fokus Filz / Filz gestaltet Raum

Unter einem Dach präsentieren zwei Organisationen ihr kreatives Potenzial im Bereich Filz

Textilsammlung Max Berk

In der Ausstellung „Filz gestaltet Raum“ des Filznetzwerks e.V. Heidelberg nähern sich über 30 Künstlerinnen auf sehr unterschiedliche Weise dem Thema Raumbegriff und entlocken ihm sehr vielfältige Bedeutungen. "FokusFILZ", organisiert von Ulrike Hartrumpf und Bärbel Helfrich, zeigt ein breites Themenspektrum von der Umsetzung persönlicher Reiseeindrücke, der Beschäftigung mit geometrischen Formen und klaren Linien bis zur Bewältigung von Ängsten und Zorn.

Das Spielen mit verschiedenen Materialkombinationen und textilen Techniken auf der einen, die bewusst sparsam eingesetzte Materialität und Farbe auf der anderen Seite machen die umfassende Schau zu einem spannenden Erlebnis.

Kurpfälzisches Museum Heidelberg
Hauptstraße 97
69117 Heidelberg
Geöffnet: Dienstag bis Sonntag, geöffnet 10 bis 18 Uhr; Montag geschlossen

Abb.: Christina Krämer: Wild-Reh; Foto Künstlerin

adk-signet.jpg

Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg e. V. (AdK)
c/o Justus Brinckmann Gesellschaft e.V.
Steintorplatz 1, 20099 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 2452 91

© 2024 AdK
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.