Auswahl von Preisen

Auszeichnungen

2021

Ehrenpreis Kunsthandwerk

Der Ehrenpreis Kunsthandwerk ist eine Auszeichnung des Bundesverbandes Kunsthandwerk für ein Lebenswerk. In diesem Jahr, 2021, wurden die Gold- und Silberschmiede Ulla und Martin Kaufmann als Preisträger ausgewählt.
2020 erhieltUlrike Isenseeden Ehrenpreis Kunsthandwerk für ihr Lebenswerk.

2021

2020

Ehrenpreis der Grassimesse Leipzig

Zum hundertsten Jubiläum der GRASSIMESSE geht ein Ehrenpreis für ihr Lebenswerk an die Gold- und Silberschmiede Ulla und Martin Kaufmann aus Hildesheim. Seit der Wiedereröffnung der GRASSIMESSE im Jahr 1997 konnten sie jede Jury mit ihrem Werk überzeugen und eine ungebrochene Kontinuität als Aussteller wahren.

2019

1. Preis der Handwerkskammer Hamburg

Kathrin Heinicke erhielt anlässlich der Ausstellung Transit – Ideen auf der Durchreise" in der Handwerkskammer Hamburg den 1. Preis für das „Bestes Einzelstück“.

2019

2019

Katharina Aust Preis

Der 1. Preis des "Katharina Aust Preises" ging an die Hamburger Goldschmiedin Birgit Engelmann für ihre innovativen, ausgefallenen, zum Teil mit Computer und 3D-Druck perfekt gearbeiteten Schmuckstücke.
Den 2. Preis des "Katharina Aust Preises" erhielt Wilhelm Schmidt (lebt in Hamburg und England) für seine meisterhaften Uhren.

2018

Justus Brinckmann Preis

Anne Andersson erhielt für ihre grafisch klaren Handgewebe den Justus Brinckmann Preis.
Die Begründung der Fachjury: „Das klare, puristische Design und die hohe handwerkliche Fertigkeit von Anne Andersson begeisterten die Jury. Alltägliche, jedem vertraute Objekte wie zum Beispiel Hand- und Geschirrtücher überzeugen durch gute Gestaltung, hochwertige Haptik und schöne Farben. Auf den ersten Blick zurückhaltend sind die aus Leinen-Baumwoll-Mischungen gefertigten Textilien eine gelungene Verbindung von modernen und klassischen Webtechniken und zelebrieren das traditionelle Handwerk“.

2018

2018

Bayerischer Staatspreis

Auf der 29. IHM in München wurde Ulla und Martin Kaufmann der Bayerische Staatdpreis verliehen. Die Titel der drei Arbeiten „Kube in Bewegung“, „Stuhl“ und „Haus“ beschreibe die unterschiedlichen formalen Aussagen der ähnlich wirkenden Metallkörper. „Kube in Bewegung“, zeige dabei deutlich, wie durch Proportion und die Bestimmung des Drehpunktes beim Öffnen eine extrem dynamische Bewegung entstehe, so die Jury.

2018

German Design Award

Silke Decker gewinnt mit ihrem Kordelporzellan den German Design Award 2018 im Bereich Tabletop. Vergeben wird der Preis jedes Jahr vom Rat für Formgebung. Jurybegründung:
„Das Storytelling zur aufwändigen Herstellung dieser filigran wirkenden Kollektion ist so spannend, wie die wunderschön gelungenen Stücke faszinieren. Eine tolle Arbeit, die jedes Objekt zum Unikat werden lässt."

2018

2018

Ehrenpreis Kunsthandwerk

Hilde Leiss, Hamburger Goldschmiedemeisterin, Galeristin und seit 1981 AdK-Mitglied, wurde vom Bundesverband Kunsthandwerk e.V. mit dem „Ehrenpreis Kunsthandwerk – BK-Auszeichnung für ein Lebenswerk 2018" geehrt. Der Ehrenpreis Kunsthandwerk wurde 2016 auf Initiative von Ursula und Günter Matten ins Leben gerufen.

2017

Hessischer Staatspreis

Der Hessische Staatspreis 2017 für das deutsche Kunsthandwerk ging an das AdK-Mitglied Hubert Steffe.

2017

2017

Justus Brinckmann Preis

Auf der Jahresschau „Kunst- und Handwerk-messe 2017" wurde im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg der Weber Andreas Möller mit dem begehrten Justus-Brinckmann-Preis der gleichnamigen Gesellschaft ausgezeichnet. Er nimmt bereits seit 1996 an der Messe teil und wurde nicht nur für seine erstklassigen Textilarbeiten gewürdigt, sondern auch für sein Engagement in verschiedenen Projekten, u.a. in Entwicklungsländern mit seinen transportablen Webstühlen.

2016

Katharina Aust Preis

Der 1. Preis des "Katharina Aust Preises" ging an Hubert Steffe. Den 2. Preis erhielt Ula Dahm und der 3. Preis ging an Anne Anderson.

2016

2016

Hessischer Staatspreis

Der Hessische Staatspreis 2016 ging an das AdK-Mitglied Katja Stelz. Der älteste Staatspreis Deutschlands im Kunsthandwerk wurde auf der „Tendence 2016" vergeben. Die Wolldecken und Teppiche von Katja Stelz überzeugten die Jury durch ihre moderne zeitgemäße Ästhetik und Eleganz, die mit einer hohen Fertigkeit in einer der ältesten Handwerkskünste – der Handweberei – von ihr hergestellt werde.

2013

Alen-Müller-Hellwig-Förderpreis für Kunsthandwerkerinnen

2013 ging der Förderpreis an die Dipl. Designerin Silke Decker aus Hamburg.
Aus jahrzehntelanger Verbundenheit mit dem Deutschen Kunsthandwerk stiftete der "Deutsche Verband Frau und Kultur e. V., Gruppe Lübeck" anlässlich seines 75-jährigen Bestehens und zu Ehren der bekannten Kunsthandwerkerin Alen Müller-Hellwig (verstorben 1993) 1989 einen Förderpreis für Kunsthandwerkerinnen.

2013

2013

Immenhäuser Glaspreis

Hartmann Greb ist am 11. Juni 2012 mit dem Immenhäuser Glaspreis ausgezeichnet worden, der wohl als der wichtigste Glaspreis in Deutschland bezeichnet werden kann. Grebs Arbeiten „Aus der Sammlung“ und „Schrein“ überzeugten die Jury durch ihren Facettenreichtum, ihren erzählerischen Gehalt und durch das hohe Maß an künstlerischer Qualität.

2013

Karl-Schneider-Preis

Hendrike Farenholtz wurde am 11. November 2012 der Karl-Schneider-Preis im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg von Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler überreicht. Dieser Kunstpreis des Hamburger Senats wird alle zwei Jahre an herausragende Handwerker*innen und Designer*innen vergeben.

2013

2014

German Design Award

Katja Stelz wurde für den German Design Award  für ihren Teppich „beta“ nominiert. Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Vergeben wird der Preis vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz.

2011

Universal Design Award

Claudia Christl erhielt auf der CEBIT den "universal design award". Geehrt werden mit dem Preis, der vom Institut für Universal Design ausgelobt wird, nur herausragende Produkte, die zukunftsweisend und generationsübergreifend zu nutzen sind.

2011

2010

Justus Brinckmann Preis

Hendrike Farenholtz hat den wichtigen, über Hamburgs Grenzen hinaus bekannten Justus-Brinkmann-Preis gewonnen. Auf der Jahresschau „Kunst und Handwerkmesse 2010" im Museum für Kunst und Gewerbe erhielt die Möbeltischlerin den Preis. Bereits 1995 hat sie den Förderpreis der Justus-Brinckmann-Gesellschaft erhalten.

2010

Good Design Award

Die internationale Auszeichnung „Good Design Award 2010" ging in diesem Jahr an die Firma „Möbel-Liebschaften“, an Christian Kusenbach, AdK-Mitglied, und seinen Partner Martin Sessler. Sie erhielten für ihren „Langgrill“ den Preis im Athenaeum Museum of Architecture and Design, Chicago/USA.

2010

2010

Hessischer Staatspreis Deutsches Kunsthandwerk

Der zweite Preis geht in diesem Jahr an den Hutdesigner Peter de Vries. „Mit meinen Designs möchte ich Spiel, Spaß, Funktionalität und Freude vermitteln. Mein Lieblingsmaterial ist Filz, weil sich Filz so schön verarbeiten und formen lässt und weil es so ein ehrliches Material ist", so de Vries.

2010

Bayerischer Staatspreis

Auf der IHM in München wurde Jan Wege der Bayerische Staatspreis für sein Gesamtwerk überreicht.

2010

2009

Designmesse Formart

Der dritte Preis der Designmesse „Formart" in Bochum wurde an den Glaskünstler Frank Meurer verliehen. Mit seinen „Graalschalen“ konnte er die internationale Jury überzeugen.

2009

Justus Brinckmann Preis

Im Dezember 2009 erhielt der Silberschmied Jan Wege den renommierten Justus-Brinkmann-Preis für gestaltendes Handwerk. Der Preis wurde im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der „Kunst und Handwerkmesse 2009" im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg verliehen.

2009

2009

Wettbewerb des Modistenhandwerks

Vom Bundesinnungsverband erhielt Susan Pieper den ersten Preis im „Modischen Wettbewerb des Modistenhandwerkes“.

2011

reddot

Der erste Preis geht an Christian Kusenbach. Für seinen Langgrill, für den er schon 2009 mit dem reddot ausgezeichnet wurde, erhielt er einen weiteren Preis. Der „Rat für Formgebung“ und die IMM Cologne verliehen seiner Firma „Möbel-Liebschaften“ den interior Innovation Award 2011.

2011

2009

Best of Germany

Die Möbelbauerin Hendrike Farenholtz wurde der Preis „Best of Germany“ des internationalen Architektur- und Designmagazin „Architectural Digest" überreicht.

2006

New Traditional Jewellery

Der Preis wird bis heute von der International Jewellery Art Fait SIERAAD in Amsterdam vergeben. 2006 lautete das Wettbewerbsthema: ”Folklore".

Die Schmuckkünstlerin Sabine Lang hat ihren Beitrag mit einem poetischen Motto versehen: „Gegen sich in Luft auflösen“ – „Schmuck gegen das sich in Luft auflösen alter Traditionen“. Sie haucht der verschwindenden Tracht der Bauernfrauen auf der deutschen Nordfriesischen Insel Föhr neues Leben ein. Hingucker ist die monumentale silberne „Brustplatte“, bestehend aus verschiedenen Schmiedeketten, die am oberen Teil des Kostüms, knapp unter den Schlüsselbeinen, befestigt sind – monumentale Gliederverzierungen aus silbernem Filigran, die eher an eine Ansammlung von Amtsketten erinnern. Die Jury ist fasziniert von Langs relativistischem wie kraftvollem Ansatz.

2006

1999

Nachwuchspreis der Stiftung Gold und Silber

Der Nachwuchspreis der Stiftung Gold und Silber, Schwäbisch Gmünd: "Für dich, für mich" wurde an Sabine Lang verliehen.

1995

Fashion Jewellery Award

Die Jerwood Foundation verlieh an Claudia Westhaus der "Fashion Jewelery Award".

1995

1991

Förderpreis der Justus Brinckmann Gesellschaft

Im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg wurde der Möbelbauerin Ragna Gutschow der Förderpreis verliehen.
Ragna Gutschow ist seit 1987 selbstständig mit einer Werkstatt in Hamburg. Sie entwirft Möbel nach Art des traditionellen Handwerks, jedoch im modernen Design.

1983

Preis der Handwerkskammer Hamburg

Der Preis wurde an Gerda Moll verliehen.

1983

1974

Staatspreis der Freien und Hansestadt Hamburg

Der Staatspreis wurde an Gerda Moll verliehen.

adk-signet.jpg

Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg e. V. (AdK)
c/o Justus Brinckmann Gesellschaft e.V.
Steintorplatz 1, 20099 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 2452 91

© 2022 AdK
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.